zurück zur StartseiteBild im Seitenkopf

Erkrankungsrisiko

Das Mammakarzinom oder der Brustkrebs stellt mit etwa 51.000 Neuerkrankungen und 19.000 Todesfällen pro Jahr nach wie vor die häufigste bösartige Neubildung bei Frauen in Deutschland dar.

Die Neuerkrankungsrate zeigt in Deutschland, wie in anderen EU-Ländern einen ansteigenden Trend in den letzten 20 Jahren. Auch vor jungen Frauen macht die Erkrankung nicht halt. Einzelne Fälle von Brustkrebs sind selbst bei Frauen vor dem 20. Lebensjahr beobachtet worden. Mit Laufe der Jahre kommt es zu einer stetigen relativen Zunahme der Erkrankungshäufigkeit.

Die Hälfte aller Neuerkrankungen tritt vor dem 63. Lebensjahr auf. Die höchste Neuerkrankungsrate findet sich bei den über 84-jährigen Frauen.

Das lebenslange Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, beträgt bei einer mittleren Lebenserwartung von knapp 80 Jahren für die Frauen etwa 13 % oder 1 : 8.

Interessant ist aber, dass die Sterblichkeit seit Mitte der 90er Jahre einen deutlichen Rückgang zeigt. Dennoch ist das Mammakarzinom nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache.

Mitglied werden

Aktuelles

Programm 2017/2018 >>

 

Café-Gespräche im Advent

12.12. (16-18 h) Anmeldung im Vereinsbüro

 

Selbstuntersuchungskurs mit Dr. Schwickerath

17. Januar um 17.30 h (Anmeldung im Vereinsbüro)

 

Kosmetik-Seminar

der DKMS >>

für Frauen in Krebstherapie

am 22. Januar 2018 um 10.30 h

Anmeldung im Vereinsbüro

 

Heilsames Singen >>

30. Januar (17-18.30 h)
 

 

Neue Broschüre für Frauen in Chemotherapie! Mit Tipps auch für Angehörige. >>

 

Notfallgespräch für Betroffene >>

  


Neueste Beiträge

Populäre Inhalte